Wie gross ist der Speicher der Speicherseen?

Der Speicher unserer Stauseen entspricht sieben Monate Strom aus Kernkraftwerken.

Was passiert, wenn wir Ende Juli alle Kernkraftwerke abstellen und die fehlende Kernkraft-Energie über die Speicherseen einspeisen? Wie lange könnten die Speicherseen die Kernkraftwerke ersetzen?

Der Februar-Wert ist noch nicht bekannt und wurde geschätzt.
MonatEnergie Kernkraftwerke in GWhKummulierte Energie KernkraftwerkeIn % der Speicherseekapazität
August9739730.1105053947
September114321160.2403180011
Oktober128033960.3856899489
November125046460.5276547416
Dezember129259380.6743895514
Januar129372310.821237933
Februar129385240.9680863146

Ungenauigkeiten

Im August 2016 war die Produzierte Energie von Kernkraftwerken ausserordentlich mager mit 973 GWh. In den beiden vorhergegangenen Jahren wurden 1032 bzw. 1466 GWh produziert.

Die Produktion der Kernkraftwerke im 2016 war 8% tiefer als im 2015 (22095 GWh). Im gleichen Zeitraum ein Jahr früher wären die Speicherseen in der zweiten Hälfte des Januars leer gewesen. Das sind dann über 5.5 Monate.

Effektiv waren die Speicherseen Ende Juli 2016 nicht komplett gefüllt. Nur 6’205 GWh waren gespeichert, das entspricht einem Füllstand von 70.5%. In den drei vorangegangenen Monaten haben wir allerdings einen Exportüberschuss von 2’578 GWh. Wäre diese teilweise für das Füllen der Speicherseen verwendet worden, wären sie voll gewesen.

Die Speicherseen werden heute schon anderweitig benutzt. Diese Nutzung könnte so nicht mehr stattfinden.

Quellen

Kapazität der Stauseen in der Schweiz: 8805 GWh.

Alle sonstigen Angaben aus der Elektrizitätsbilanz der Schweiz – Monatswerte:

Schweizerische Elektrizitätsbilanz - Monatswerte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.